Meine ganz persönliche Buchgeschichte

Bei Buchgesichter gibt es eine superschöne Idee: dort kann man eine Buchgeschichte zu einem beliebigen Buch schreiben. Schade nur, dass das Buch, zudem ich eine ganz persönliche Buchgeschichte zu erzählen habe, nicht im Sortiment ist. Das liegt sicher an dem Alter des Romans, denn dieser ist bereits aus dem Jahr 1967. Daher dürft Ihr sie hier nun lesen… Süße unschuldige 12 Jahre alt war ich damals, als meine Mutter sich zu sich rief und mir das Buch „Dörte“ von Resi Flierl in die Hand drückte. Sie wußte ja, dass ich gerne lese und durch ihre Arbeit als Bibliothekshelferin hat sie […]

Schmuggelpost aus dem Jahr 2083

Und schon wieder erreichte mich Ungewöhnliches: Schmuggelpost! Schmuggelpost? Ja – genau! Schmuggelpost! In einem handlichen Format fand ich mysteriöse Hinweise, denen ich natürlich sofort nachgegangen bin: Deine Dusche läuft nur 90 Sekunden, Papierbesitz ist illegal und Schokolade ein verbotenes Rauschmittel. Willkommen im Jahr 2083, in der Welt von >Bitterzart<! Dumm nur, wenn deine Familie den illegalen Schokohandel in New York anführt – und du den Chefsessel erbst. Da braucht man schon ein Stück kostbarer Schokolade für die Nerven. Die Schokolade hast du jetzt, das erste Kapitel findest du … Soweit die ersten Hinweise. Nun schnell auf zur Spurensuche der Schmuggelpost! […]

Gewinn bei Buchgesichter

Er ist zwar noch nicht da, aber ich freu mich schon total drauf und bin gespannt, was da wohl kommen mag: mein Gewinn bei Buchgesichter. Über die Seite Buchgesichter bin ich eigentlich durch Zufall gestolpert und sehr froh darüber. Denn dort tauschen sich Mitglieder und Autoren über Bücher verschiedener Genres aus, veröffentlichen Rezensionen, geben Vorschläge und ab und an gibt es auch etwas zu gewinnen. Also eine super Sache, wenn man selbst über ein Buch berichten will. Aber auch, wenn man vielleicht eins im Auge hat und sich lieber vorab einige Meinungen dazu einholen möchte. Vor ein paart Tagen habe ich […]

bloomoon – das neue Imprint für Jugendliteratur

Unsere Tochter steht immer öfter im Buchladen vor dem Regal der Jugendliteratur. Und ich meist daneben :). Nun bin ich in den Weiten des Internets auf das neue Imprint für Jugendliteratur aus dem Hause arsEdition für Preteens ab zehn Jahren sowie für Junge Erwachsene aufmerksam geworden: bloomoon Ob einfühlsame ‚Coming of Age‘-Geschichte oder Liebesroman mit Social Media-Bezug, Humoriges aus dem Jungenalltag oder mitreißender Thriller mit Gänsehaut-Effekt – bloomoon ist bewusst vielfältig. Unsere Autoren beschreiben die Dinge aus ihrer jeweils eigenen Perspektive und öffnen dem Leser damit Türen zu anderen Erfahrungswelten. Durch welche er geht, ist ihm selbst überlassen – er kann […]