Norwegen – ich komme!

Nun ist es also amtlich: ich darf nächste Woche für Teilzeitreisender nach Norwegen fahren! Aber nicht einfach nur mal so. Nein! Wenn schon, dann volles Programm in 4 Tagen 😉 Da wird Oslo angeschaut und dann geht es per Schiff für fast 24 Stunden außen herum nach Bergen. Selbstverständlich werde ich mir auch dort die Stadt etwas genauer ansehen, bevor es dann mit der Bergenbahn wieder zurückgeht. Wenn alles klappt (und ich nicht zu sehkrank werde), darf ich sogar auf die Brücke (also vom Schiff) und dabei sein, wenn der Kahn gesteuert wird. Püh… Bin total aufgeregt… Auch, weil meine […]

Kurz mal nach Warnemünde

Endlich war es so weit: wir konnten kurz mal nach Warnemünde fahren und unser 1-Jähriges feiern. Endlich, da René am Mittwoch vormittag seinen lang ersehnten Führerschein erhielt. War alles zeitlich etwas knapp: den Kurztripp haben wir ja schon vor Monaten geplant und wir hatten ziemlich Muffensausen bis er das gute Teil endlich hatte, ob denn wirklich alles klappen würde. Aber hat es 🙂 Somit war das die Jungferfahrt unseres Autos. Naja – und von meinem Schatz. Das Wetter meinte es gut mit uns: zwar trüb, aber zumindest unterwegs trockene Strecken machten es zu einem echten Fahrerlebnis. Unser Auto schnurrt aber […]

Ein Eifelhafter Ausflug

Wie bereits angekündigt, trafen wir uns über das Wochenende mit Freunden / Mitbloggern / neuen und alten Gesichtern zu einem Eifelhaften Ausflug. Oder zu einem Ausflug in die Eifel, wie Jeder sonst sagen würde. Aber ich bin nun mal nicht Jeder 😉 Warten am Flughafen Schönefeld Freitag Nachmittag ging es für uns Richtung Flughafen Schönefeld in der Hoffnung, dass zumindest von diesem Berliner Flughafen noch Maschinen Richtung Westen abheben würden. Leider hatten wir noch jede Menge Zeit vor Ort und diese verbrachten wir in einer bayerischen Hütte vor dem Abflug-Gate. Uns wurden (viel zu teure) („Riesen-“ zumindest dem Namen nach) Currywürste […]

Dresden auch mal bei schönem Wetter – Tag 3

Über Tag 1 und Tag 2 unseres Kurzurlaubes in Dresden habe ich ja schon ein bisschen erzählt. Aber auch an unserem Abreisetag haben wir es uns nicht nehmen lassen und noch ein wenig erkundet. Diesmal sogar mit Sonne 🙂 Doch zuerst muss ich eine Beschwerde loslassen: so nett und gemütlich unser Hotel auch war: das Frühstück war ja mal unterste Schublade 🙁 Da steht man frühmorgens auf und freut sich darauf, mit frischem Kaffee und Leckereien den Tag beginnen zu können und dann erwartet einen am ersten Tag: eine leere Kaffeekanne, keine hellen Brötchen mehr und bei der angebotenen Marmelade musste […]