Artikelbild-kalter-hund-mit-weisser-schokolade

Kalter Hund in weiß – Rezept

Zu meinem Geburtstag sollte es etwas Besonderes – und selbst Gebackenes – geben. Wir überlegten und entschlossen uns schließlich für „kalter Hund“. Aber mit weißer Schokolade (denn ich liebe weiße Schoki) und natürlich sollte auch – wie bei der ursprünglichen Version – Alkohol mit dabei sein 😉

Für unser erstes Mal war er wirklich toll geworden und richtig lecker!

Und hier nun das Rezept:

Kalter Hund mit weißer Schokolade

Zutaten:

600 g weiße Kuvertüre
120 g Kokosfett
200 ml Eierlikör
2 Päckchen Vanillezucker
200 g Schokokekse (wir haben „Othello“ benutzt)

1 Kastenform
Frischhaltefolie oder Plastikgefrierbeutel zum Auslegen der Form

Zubereitung:

Die Kuvertüre und das Kokosfett unter ständigem Rühren bei geringer Wärme vorsichtig schmelzen.
Den Eierlikör und Vanillezucker zugeben und alles schön cremig verrühren.

Die Kastenform mit der Frischhaltefolie (oder alternativ einem zurecht geschnittenen Gefrierbeutel) auslegen (dadurch läßt sich der Kuchen besser aus der Form lösen).

Abwechselnd Creme und eine Schicht Kekse in die Form geben, bis die Creme aufgebraucht ist. Dabei mit der Creme beginnen.

Die Kuchenform für 5 – 6 Stunden (wir haben die Nacht genutzt) in den Kühlschrank stellen.

Wenn die Creme fest ist, kann der Kuchen vorsichtig aus der Form gestürzt werden. In ca. 1,5 cm dicken Scheiben servieren.

kalter hundkalter hund

Natürlich schmeckt man auch bei dieser Version durchaus den Alkohol und durch die weisse Schokolade wird der kalte Hund sehr, sehr süß. Wir fanden ihn aber durch die Bank weg trotzdem sehr empfehlenswert!

Kerstin
Auch bei

Kerstin

Dieser Artikel stammt von einer Mutter, Bloggerin, Testerin, Witwe und frisch Verliebten. Schreiben habe ich vor einigen Jahren als meine große Leidenschaft entdeckt und lebe diese nun auf diesem Blog aus. Beiträge von mir findest Du auch unter Teilzeitreisender.de
Kerstin
Auch bei

Letzte Artikel von Kerstin (Alle anzeigen)

1 thought on “Kalter Hund in weiß – Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *